Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Specials: Rhein-Erft

Neben Martinsumzügen gibt es im November weitere interessante Veranstaltungen in der Stadt Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Buntes Laternenlicht: Neben Martinsumzügen gibt es im November weitere interessante Veranstaltungen in der Stadt

Hoch zu Ross begleitet Sankt Martin die Kinder durch die Straßen Foto: Britta Havlicek

Die Tage in Brühl werden zwar kürzer, aber dafür nicht weniger abwechslungsreich. Nach dem Martinsmarkt, der vom 8. bis 10. November stattfindet, ist vor den Martinsumzügen. Rund um den 11. November ziehen die Kinder mit selbstgebastelten bunten Laternen durch die Straßen des Brühler Stadtgebietes und erwärmen mit ihren Liedern über „Dä hellijen Zinter Mätes“ die Herzen. Begleitet werden die Pänz dabei nicht nur von einer Musikkapelle, sondern auch von Sankt Martin, der hoch zu Ross mit seinem roten Umhang vorneweg reitet. Der Zug endet traditionell mit einem großen Martinsfeuer. Am 11. November startet die Kita „Auf der Pehle“ um 17 Uhr mit ihrem Martinszug. Nur 15 Minuten später geht die Einrichtung der Kindertagesstätte „Sonnenkäfer“ los. Einen Tag später, am 12. November, sind die Kinder der Kita „Lessingstraße“ ab 17 Uhr mit ihrem Umzug an der Reihe. Auch die für die Erwachsenen wird Programm geboten.

Vergabe des Fassbender-Preis‘

In diesem Jahr sprach die Jury Hiltrud Zierl den mit 3.000 Euro dotierten Fassbender-Preis für Druckgrafik und Handzeichnung zu. Die Künstlerin, die in Heidelberg geboren wurde und in Köln lebt, konnte sich gegen 65 kunstschaffende Konkurrenten durchsetzen. Am 14. November um 19 Uhr wird im Rahmen einer Feierstunde mit gleichzeitiger Ausstellungseröffnung im Brühler Kunstverein in der Alten Schlosserei in der Clemens-August Straße 24 der Preis an Zierl überreicht. Der Joseph und Anna Fassbender-Preis entstammt aus der Stiftung Anna Fassbenders zu Ehren ihres Mannes. Er war einer der einflussreichsten Schöpfer der deutschen Nachkriegszeit. Mit seinen abstrakten Werken als Maler und Kunstprofessor hat er das Verständnis einer ganzen Generation an Grafikern mit geprägt. Interessierte haben die Möglichkeit, die Werke von Preisträgerin Hiltrud Zierl bis zum 24. November im Brühler Kunstverein anzuschauen. Der Eintritt ist frei.

Kultur erleben

Afrikanisches Flair mitten in Brühl. Die Donie Band lädt am Samstag, 16. November, zum traditionellen Jahreskonzert im Dorothea Tanning Saal im Max Ernst Museum (Comesstraße 42, 50321 Brühl) ein. Zusammen mit dem bekannten Jazz-Pianisten Mike Herting wird die Donie Band auf der Bühne dem Publikum einen ausgefallenen Mix aus afrikanischer Musik und Jazz präsentieren. Herting ist Komponist und Arrangeur und inszeniert seit Jahrzenten transkulturelle Begegnungen. Wer das Spektakel live erleben will: Die Karten gibt es im Vorverkauf unter tickets@bruehl.de ab zehn Euro sowie an der Abendkasse ab zwölf Euro käuflich zu erwerben.

zurück zur Übersicht Rhein-Erft
Datenschutz