Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

Bild: Carsten Ehlert

ANZEIGE

Editorial Liebe Nachbarn des Shell Energy and Chemicals Park Rheinland,

24.11.2021

mit der Transformation unserer Rheinland Raffinerie zu einem der fünf globalen Shell Energy and Chemicals Parks haben wir große Pläne für unseren Standort. Selbstbewusst erfinden wir uns hier im Rheinischen Revier gerade neu, um bis 2050 oder früher im Einklang mit der Gesellschaft zu einem Netto-Null-Emissions-Unternehmen zu werden. Handfeste Beispiele für den Wandel gibt es zuhauf: So haben wir im Juli Europas größte PEM-Wasserstoff-Elektrolyse zur Herstellung von grünem Wasserstoff, REFHYNE, in Betrieb genommen. Zudem planen wir die Errichtung einer 100-MW-Elektrolyse-Anlage. Ebenfalls entsteht bei uns eine neue Bio-LNG-Anlage, mit der wir für unsere Kunden zum Beispiel nachhaltige LKW-Kraftstoffe produzieren wollen. Seien Sie gespannt, welche weiteren Energie- und Chemie-Projekte wir Ihnen noch präsentieren.

Gleichzeitig steht für unseren Teilstandort in Wesseling ein historischer Moment bevor: Die nach bisherigen Planungen für 2025 vorgesehene Außerbetriebnahme der Rohölverarbeitung. Eine wichtige Weichenstellung für den Umbau zum zukunftsweisenden Energy and Chemicals Park. Lesen Sie dazu mehr in einem Interview mit unserem General Manager Marco Richrath auf Seite 2 und erfahren Sie, welche wichtige Rolle künftig Wasserstoff, zirkuläre Abfallstoffe und Biomasse spielen.

Was hier im Rheinland gerade passiert, erfüllt uns mit Stolz! Wir nehmen bei der industriellen Transformation in Deutschland eine führende Rolle ein und gehen mit Mut, aber auch Ideenreichtum voran.

Gerade in Zeiten des Wandels wollen wir mit Ihnen, unseren Nachbar*innen, verstärkt in den Dialog treten, um zu diskutieren und Ihre Meinungen zu hören. Noch mehr als bisher werden wir daher künftig dort hingehen, wo Sie sich aufhalten – egal, ob on- oder offline. Dafür arbeiten wir an neuen digitalen und Vor-Ort-Formaten, die künftig anstelle von gedruckten Zeitungen oder dem Nachbarschaftsbüro einen zeitgemäßen Diskurs ermöglichen. Ich freue mich auf einen intensiven Austausch mit Ihnen.

Viel Spaß bei der Lektüre und bleiben Sie gesund!

Jörg Nielsen
Leiter Kommunikation