Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Specials: Rhein-Erft

Anzeigen
ANZEIGE

Vielfalt der Berufswelt: Neuer Ausstellerrekord auf der Ausbildungsbörse im Europakolleg

Nicht nur theoretische Infos gibt es auf der Börse, viel kann zudem ausprobiert werden Bild: W. Mrziglod

Fast 80 Firmen und Institutionen sind dem Aufruf der Stadt Hürth gefolgt und präsentieren ihr Ausund Weiterbildungsangebot bei der 22. Ausbildungsbörse – ein neuer Rekord. Sie findet statt am morgigen Samstag von 9 bis 14 Uhr in Alt- Hürth im Goldenberg Europakolleg, Duffesbachstraße 7. Die Veranstaltung steigt in Kooperation mit dem Arbeitskreis Wirtschaft Hürth, dem Goldenberg Europakolleg, der Agentur für Arbeit und der Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft statt. Der Besuch ist kostenlos. Jugendliche und ihre Familien sind herzlich eingeladen.

Gern wird das Gespräch mit Azubis gesucht, um Infos aus erster Hand zu bekommen Bild: W. Mrziglod
Gern wird das Gespräch mit Azubis gesucht, um Infos aus erster Hand zu bekommen Bild: W. Mrziglod
Breites Spektrum. Lang ist die Liste der Aussteller, Anbieter und die der angebotenen Berufsbilder. Neben der Stadt Hürth mit Feuerwehr und Stadtwerken sind die Betriebe aus dem Chemiepark Knapsack dabei. Banken und Kreditinstitute werden ebenso vertreten sein wie das Handwerk mit seinem breiten Spektrum, der Caritasverband, Pflegedienste oder die Versorgungs- und Energieunternehmen. Ziel der Börse ist es, dass alle Besucher möglichst viel Positives mitnehmen und den Jugendlichen vor Ort eine Orientierung für ihre berufliche Zukunft geboten wird.

Praktische Übungen. Fester Bestandteil der Ausbildungsbörse ist jedes Jahr der „Parcours der Berufe“. Dort sollen Berufe erlebbar und zugleich begreifbar gemacht werden. „Dabei können Konzentration und Fingerfertigkeiten getestet werden. Stärken und Fähigkeiten der Jugendlichen werden so erkannt“, sagt Bürgermeister Dirk Breuer. Darüber hinaus gibt es Präsentationen und praktische Übungen zu den Themen Drehen, Fräsen, Löten und Schmieden. Hinzu kommen Vorführungen zum Einsatz von Computerprogrammen in der Technik, in der Mechatronik/Automatisierungstechnik und in den Metallwerkstätten.

Bewerbung trainieren. Interessierte Jugendliche können auf der Börse an einem Bewerbungstraining teilnehmen, das die Barmer anbietet. Voraussetzung ist, dass sie ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen. Im Zuge des Tages der offenen Tür im Goldenberg Europakolleg informiert die Weiterbildungseinrichtung über ihre Angebote.

Halteverbot eingerichtet

Wegen der Ausbildungsplatzbörse wird im Stadtteil Alt-Hürth in der Dr.-Kürten-Straße von 6 bis 16 Uhr ein Halteverbot eingerichtet. Auf diese Weise soll den Ausstellern die Zufahrt auf das Schulgelände ermöglicht werden.

Lebenshilfe NRW Berufskolleg
Abocard
zurück zur Übersicht Rhein-Erft
Datenschutz