Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
UNGER UNS Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Alles für den Dom: UNGER UNS

Foto: Unger Uns

Die Kölner Karnevalsgesellschaft UNGER UNS von 1948 ist ein Familienverein mit fast 500 Mitgliedern, davon 70 Kinder und Jugendliche. Seit Langem engagiert sich die KG stark für den Erhalt des Doms und hat jetzt die Patenschaft für die Restaurierung einer Fiale am Südquerhaus übernommen. Die ersten beiden Schecks über jeweils 6.666,66 Euro wurden kürzlich an den Zentral Dombau-Verein überreicht. Am 11. im 11. ab 11.11 Uhr führt UNGER UNS im Dorint an der Messe eine Benefiz-Veranstaltung für den Dom durch. Für den 19. Februar beim „Jeck‘n‘Danz“ ab 21 Uhr und für den 23. Februar bei „Till Alaaf, Fiere bes d`r Zoch kütt“ ab 19 Uhr im Dorint an der Messe gibt es noch Karten. Tillsitzung und Kostümsitzung sind hingegen ausverkauft.

Hochstimmung in Höhenhaus

NAAKSÜHLE

Foto: Naaksühle
Foto: Naaksühle
Entstanden aus einem Bombenräumkommando, präsentieren sich die Naaksühle heute als mittelgroße Familiengesellschaft. Der Wunsch nach Entspannung nach der gefährlichen Arbeit war der Ansporn, einen Karnevalsverein in Höhenhaus zu gründen. Es sollte eine fröhliche Gemeinschaft entstehen, die alle einbezieht: Frauen, Männer, die Familien, Höhenhauser und Zugezogene. Und so wuchs die „Familie“ stetig mit dem Senat, dem Elferrat, den Ühlemädcher und seit 2001 mit den Ühlepänz, der Kinder- und Jugendtanzgruppe. Wer die Naaksühle näher kennenlernen möchte, kann am 25. Januar bei der Karnevalsparty „Stippeföttche für Botz un Röckche“, am 8. Februar auf der Prunksitzung oder am 16. Februar beim Kinderkostümfest in das jecke Treiben 2020 eintauchen.

Endlich am Ziel

STATTGARDE

Foto: J. Badura/SCA
Foto: J. Badura/SCA
Freudentränen flossen: Die StattGarde ist mit riesiger Mehrheit von den stimmberechtigten Präsidenten der dem Festkomitee angeschlossenen KGs zur ordentlichen Mitgliedsgesellschaft gewählt worden. Erst 2003 wurde die maritime Gesellschaft gegründet. Nach zwei Gastteilnahmen wird die StattGarde nun endlich regelmäßig im Rosenmontagszug mitgehen. Kapitän André Schulze Isfort wird die 90 Mann starke Crew durch Köln führen, darunter alleine 30 Musiker. Bereits am 3. November ist die Garde in die Session gestartet und durchkreuzt bis Aschermittwoch mit ihrem jecken Dampfer die karnevalistischen Gewässer. Mehr als 100 Auftritte mit ihrem dreiteiligen Bühnenprogramm von der Bordkapelle, dem Shantychor und dem Tanzkorps sind geplant.

KG für Jung und Alt

ROCHOLOMÄUS

Foto: KG Rocholomäus
Foto: KG Rocholomäus
Groß feierte die KG Rocholmäus in diesem Jahr ihren runden Geburtstag im Gürzenich. 70 Jahre wurde die Gesellschaft aus den Fünf-Heiligen Pfarrgemeinden St. Rochus, St. Bartholomäus und St. Dreikönigen. Nach wie vor vereint sie Jung und Alt. Das ist der Gesellschaft wichtig. Schwerpunkte bilden die Senioren- und die Kindersitzungen. Die Veranstaltung für die Älteren ist jedes Jahr in Windeseile ausverkauft – eine wahre Sitzung im Veedel fürs Veedel.

Die ewig junge Drittälteste

GREESBERGER

Foto: Greesberger
Foto: Greesberger
Die G.K.G. Greesberger Köln von 1852 ist die drittälteste Kölner Karnevalsgesellschaft und die traditionsreichste Familiengesellschaft der Stadt. In diesem Jahr blickt das Reitercorps der Greesberger auf sein 50-jähriges Bestehen zurück. Zudem feiert 2020 die Tanz- und Jugendtanzgruppe „Kölsche Greesbereger“ elfjähriges Bühnenjubiläum. Die Veranstaltungs-Termine finden sich online.

www.greesberger.de

zurück zur Übersicht Karneval im Veedel
Datenschutz