Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen
ANZEIGE

Internationale Orchester:

Mirga Gražinytė-Tyla

Soll man es eine Sensation nennen? Seit 2016 vertraut das berühmte City of Birmingham Symphony Orchestra der künstlerischen Leitung von Mirga Gražinytė-Tyla. Nicht nur dass eine Frau in dieser Funktion noch immer als Ausnahme gelten muss, die litauische Dirigentin war mit damals erst 29 Jahren auch noch außergewöhnlich jung. Da muss schon ein bezwingendes Talent im Spiel sein. Die Gäste aus der englischen Industriemetropole gastieren mit Werken britischer Komponisten aus dem frühen bis späten 20. Jahrhundert. Mit Ausnahme von Schostakowitschs legendärer »Leningrader« Sinfonie liegt der Fokus der weiteren Programme ganz auf deutsch-österreichischem Repertoire. Bruch und Bruckner, Mozart, Schubert und Mahler, Alban Berg und ein flammneues Stück von Jörg Widmann. Überhaupt resultiert das internationale Flair der Konzertreihe weniger aus einer weiten Anreise der Musiker als aus deren globaler künstlerischer Reputation. Und darin steht ein vergleichsweise junges Ensemble wie das Mahler Chamber Orchestra den traditionsreichen Klangkörpern aus München, Leipzig, London und New York in nichts nach. Orchestermusik der internationalen Extraklasse.

6 Konzerte
Im Abo sparen Sie bis zu 35%

02.09.2019
Montag 20:00
Internationale Orchester 1

Gewandhausorchester Leipzig
Andris Nelsons Dirigent

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 8 c-Moll WAB 108

10.10.2019
Donnerstag 20:00
Internationale Orchester 2

Sheku Kanneh-Mason Violoncello
City of Birmingham Symphony Orchestra
Mirga Gražinytė-Tyla Dirigentin

Steven Stucky
Music for the Funeral of Queen Mary, after Purcell für sinfonisches Blasorchester

Edward Elgar
Konzert für Violoncello und Orchester
e-Moll op. 85

George Benjamin
Ringed by the Flat Horizon – für Orchester

Ralph Vaughan Williams
Fantasia on a Theme by Thomas Tallis

30.11.2019
Samstag 20:00
Internationale Orchester 3

Janine Jansen Violine
London Symphony Orchestra
Gianandrea Noseda Dirigent

Max Bruch
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1
g-Moll op. 26

Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 60 – »Leningrader«

04.02.2020
Dienstag 20:00
Internationale Orchester 4

Anja Harteros Sopran
Münchner Philharmoniker
Valery Gergiev Dirigent

Alban Berg
Sieben frühe Lieder für eine Singstimme und Klavier Fassung für Orchester
Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 5 cis-Moll

02.03.2020
Montag 20:00
Internationale Orchester 5

Matthias Goerne Bariton
Mahler Chamber Orchestra
Daniel Harding Dirigent

Jörg Widmann
Streichquartett Nr. 2 »Choralquartett«
Neufassung für Kammerorchester

Lieder von Franz Schubert
in Bearbeitungen für Singstimme und Orchester

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur KV 504 – »Prager Sinfonie«

03.05.2020
Sonntag 20:00
Internationale Orchester 6

Roderick Williams Bariton
New York Philharmonic
Jaap van Zweden Dirigent

Johan Wagenaar
Cyrano de Bergerac op. 23 – Ouvertüre für Orchester

Gustav Mahler
Lieder eines fahrenden Gesellen
Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e. V.

6 Konzerte
€ 469,– 409,– 349– 259,– 169,– | 339,–

Baroque … Classique

Emmanuelle Haïm
Emmanuelle Haïm
Mit einer hochkarätigen Auswahl an Gesangssolist-*innen eröffnen Les Talens Lyriques in dieser Spielzeit die Serie der »Baroque ... Classique«-Konzerte. Dabei zeigt »La divisione del mondo« des Italieners Giovanni Legrenzi aus dem Jahr 1675 erstaunlich aktuelle Züge angesichts einer konsumversessenen Menschheit und ihrer machtversessenen Regenten. Es gibt aber auch rein musikalische Berührungspunkte zwischen Historie und Gegenwart, Alter und Neuer Musik. Weltweit sind gerade junge Musiker fasziniert von den Möglichkeiten historischer Instrumente und Spielweisen. Einige der in der Abo-Reihe vertretenen Ensembles haben erst in den 1990er Jahren oder später zusammengefunden. Selbst Pioniere der Originalklangbewegung wie Jordi Savalls HESPÈRION XXI und das Amsterdam Baroque Orchestra blicken auf eine Geschichte von weniger als fünf Jahrzehnten zurück. Sie haben dem Puls der Musik, ihrer sprechenden Rhetorik und dem Reichtum an Klangfarben wieder zu lebendigem Ausdruck verholfen und so dem Hörer neue Klang- und Erlebnissphären erschlossen. »Baroque… Classique « – Alte Musik, voll im Trend.

7 Konzerte
Im Abo sparen Sie bis zu 35%

30.08.2019
Freitag 19:00
Baroque ... Classique 1

Carlo Allemano Tenor (Jupiter)
Stuart Jackson Tenor (Neptun)
André Morsch Bariton (Pluto) u. a.
Les Talens Lyriques
Christophe Rousset Dirigent

Werke von Giovanni Legrenzi

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e. V.

23.11.2019
Samstag 20:00
Baroque ... Classique 2

Marie Perbost Sopran
Samuel Boden Tenor
Zachary Wilder Tenor
Victor Sicard Bariton
Le Concert d’Astrée
Emmanuelle Haïm Dirigentin

Werke von Jean-Philippe Rameau, André Campra und Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville

28.01.2020
Dienstag 20:00
Baroque ... Classique 3

Nicolas Altstaedt Violoncello
B’Rock Orchestra
René Jacobs Dirigent

Werke von Franz Schubert und Joseph Haydn

15.03.2020
Sonntag 18:00
Baroque ... Classique 4

Hana Blažíková Sopran
Damien Guillon Alt
James Gilchrist Tenor (Evangelist) u. a.
Bach Collegium Japan
Masaaki Suzuki Dirigent

Johann Sebastian Bach
Johannespassion BWV 245
Oratorium für Soli, Chor und Orchester

09.04.2020
Donnerstag 21:00
Baroque ... Classique 5

Benjamin Appl Bariton
Franziska Gottwald Alt
Marcel Beekman Tenor
Echo di Rheno
Reinhard Goebel Dirigent

Tenebrae
Werke von Johann David Heinichen und Antonio Vivaldi

24.04.2020
Freitag 20:00
Baroque ... Classique 6

La Capella Reial de Catalunya
HESPÈRION XXI
Jordi Savall Leitung

Werke von Thoinot Arbeau, Antonio de Cabezón, Juan del Enzina, Mateo Flecha, Cristóbal Morales, Luis de Narváez, Girolamo Parabosco, Ludwig Senfl , Tielman Susato, Carlo Verardi, Adrian Willaert, Josquin des Prez u. a.

15.06.2020
Montag 20:00
Baroque ... Classique 7

Amsterdam Baroque Orchestra & Choir
Ton Koopman Dirigent

Werke von Heinrich Schütz, Johann Michael Bach und Dietrich Buxtehude u. a.

7 Konzerte
€ 269,– 239,– 199,– 169,– 135,– | –,–

Weitere Informationen auf koelner-philharmonie.de
zurück zur Übersicht Philharmonie-Abo-Spezial
Datenschutz