Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen
ANZEIGE

Kölner Sonntagskonzerte:

Teodor Currentzis

Sonntag ist Ausflugstag. Warum sich statt der sattsam bekannten Kölner Sehenswürdigkeiten nicht auch einmal berühmte Hörenswürdigkeiten zum Ziel setzen? Mit Teodor Currentzis und dem SWR Symphonieorchester zu Mahler und Webern, Schostakowitsch und Kurtág. Mit Kent Nagano und Concerto Köln von Wagner zu Debussy oder mit dem Freiburger Barockorchester zu Händel und Purcell. Les Siècles unter der Leitung von François-Xavier Roth bieten eine Führung vom französischen Barock zum französischen Impressionismus. Ein neues Stück des Amerikaners Vijay Iyer, bekannt für kompositorische Referenzen an die europäische Konzertmusik, ist für das Ensemble Resonanz Auftakt zu einem Abstecher in die Wiener Klassik. Das Aurora Orchestra mit seinem Dirigenten und Co-Gründer Nicholas Collon ist in dieselbe Richtung unterwegs, aber auf etwas anderer Streckenführung. Die Briten starten mit der Uraufführung einer Komposition des gebürtigen Aacheners Philipp Maintz und gelangen von dort über Mendelssohn-Bartholdy zu Beethovens »Eroica«. Sechs sorgfältig vermessene Routen zu den Schätzen der Musikgeschichte – Kölner Sonntagskonzerte.

6 Konzerte
Im Abo sparen Sie bis zu 35%

22.09.2019
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 1

Nicolas Altstaedt Violoncello
SWR Symphonieorchester
Teodor Currentzis Dirigent

Werke von Anton Webern, Dmitrij Schostakowitsch, György Kurtág und Gustav Mahler

20.10.2019
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 2

Damen des WDR Rundfunkchores Köln
Concerto Köln
Kent Nagano Dirigent

Werke von Richard Wagner, Claude Debussy und Jacques Offenbach

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e. V.

17.11.2019
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 3

Kristian Bezuidenhout Cembalo, Leitung
Freiburger Barockorchester

Werke von Henry Purcell und Georg Friedrich Händel

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e. V.

19.01.2020
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 4

Les Siècles
François-Xavier Roth Dirigent

Werke von Jean-Baptiste Lully, Jean-Philippe Rameau, Léo Delibes, Jules Massenet, Claude Debussy und Maurice Ravel

16.02.2020
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 5

Olivier Patey Klarinette
Ensemble Resonanz
Riccardo Minasi Dirigent

Werke von Aaron Copland, Vijay Iyer, Carl Philipp Emanuel Bach und Wolfgang Amadeus Mozart
Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e. V.

24.05.2020
Sonntag 18:00
Kölner Sonntagskonzerte 6

Nicola Benedetti Violine
Aurora Orchestra
Nicholas Collon Dirigent

Werke von Philipp Maintz, Felix Mendelssohn Bartholdy und Ludwig van Beethoven

Jeweils 17:00 Einführung in das Konzert durch Oliver Binder

6 Konzerte
€ 219,– 199,– 164,– 129,– 104,– | 159,–

Weitere Informationen auf koelner-philharmonie.de

Divertimento

Thomas Quasthoff
Thomas Quasthoff
Verbindendes Element der Divertimento-Konzerte ist in dieser Spielzeit der Gesang. Ansonsten verläuft der Streifzug durch musikalische Genres und Epochen gewohnt originell und abwechslungsreich. Da gibt es eine Jazz-Session mit Thomas Quasthoff und Pe Werner in Begleitung einer deutschen All-Star–Combo neben barocker Unterhaltungsmusik von hochkarätigen Gesangssolist*innen und zwei der weltweit renommiertesten Spezialistenensembles. Chor und Orchester der Komischen Oper Berlin reisen mit einer Operette des von den Nazis verfehmten Ungarn Paul Abraham an. Und Max Mutzke, bekannt geworden als deutscher Starter beim Eurovision Song Contest 2004, wird in seinem Projekt »Colors« den HipHop auf dessen Wurzeln im Soul zurückführen. Zum Saisonschluss im Juni verdichtet dann die vielseitige amerikanische Mezzosopranistin Joyce DiDonato die ganze Bandbreite der Konzertreihe noch einmal auf ein einziges abendfüllendes Programm. Lieder aus Barock und Klassik, aus Oper und Musical, von Blues-Ikone Leon Russell bis zu Jazzgrößen wie Duke Ellington. Und alles in taufrischen Arrangements für Klavier, Kontrabass, Drums und Bandoneon. Aufgeschlossen? Neugierig? Musikbegeistert? Divertimento!

6 Konzerte
Im Abo sparen Sie bis zu 35%

29.08.2019
Donnerstag 20:00

Valer Sabadus Countertenor
Max Emanuel Cencic Countertenor
Philipp Mathmann Countertenor
Freiburger Barockorchester
Gottfried von der Goltz Leitung

Arien und Instrumentalwerke von Johann Adolf Hasse, Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora, Antonio Vivaldi u. a.

Gefördert durch das Kuratorium KölnMusik e.V.

27.10.2019
Sonntag 20:00

Thomas Quasthoff & Friends – eine Jazz-Session
Thomas Quasthoff Gesang und Moderation

24.11.2019
Sonntag 18:00

James Platt Bass (König von Schottland)
Ana Maria Labin Sopran (Ginevra) u.a.
Les Musiciens du Louvre
Marc Minkowski Dirigent

Georg Friedrich Händel
Ariodante HWV 33 – Dramma per musica in drei Akten.
Unbekannter Textdichter nach Antonio Salvis »Ginevra, principessa di Scozia«

12.01.2020
Sonntag 20:00

Chorsolisten und Orchester der komischen Oper Berlin
Hendrik Vesmann Dirigent
Paul Abraham
Dschainah, das Mädchen aus dem Tanzhaus
Operette. Libretto von Afred Grünwald und Fritz Löhner

19.04.2020
Sonntag 20:00

Max Mutzke voc & Monopunk
Colors

20.06.2020
Samstag 20:00

Joyce DiDonato Mezzosopran
Chuck Israels Kontrabass
Craig Terry Klavier
James Madison Drums
Lautaro Greco Bandoneon

Werke von Tommaso Giordani , Giulio Caccini, Leon Russell, Alessandro Parisotti, Charlie Porter, Jerry Bock, Giuseppe Torelli, Duke Ellington, Benedetto Marcello, Giovanni Paisiello, George Shearing, Gene Scheer und Richard Rodgers

Divertimento, 6 Konzerte
€ 249,– 219,– 189,– 139,– 109,– | –,–
zurück zur Übersicht Philharmonie-Abo-Spezial
Datenschutz