Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

Zahlreiche Handwerksberufe sind systemrelevant und deutlich moderner als viele Leute denken Bild: MIND AND I - adobe-stock.com

ANZEIGE

Eine echte Zukunftsperspektive Viele junge Menschen streben nach ihrem Schulabschluss ein Studium an, dabei wäre der Beginn einer Ausbildung für sie womöglich der bessere Weg

27.01.2021

Das Handwerk verfügt über eine große Bandbreite an Berufen und kann jedem jungen Menschen etwas bieten. Je nach Interessen, Können und Vorstellungen findet jeder potenzielle Auszubildende seine Zukunftsperspektive im Handwerk. Allerdings ist das Image oft unvollständig oder veraltet.

Modern und lösungsorientiert

Das Handwerk ist überaus modern sowie lösungsorientiert und steht zudem für Kreativität, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Dort können sich junge Menschen selbst verwirklichen, eine Perspektive erkennen und Sicherheit erleben. Während der Pandemie hat sich wieder einmal gezeigt: Das Handwerk ist krisensicher und systemrelevant.

Sarstedt AG & Co. KG

Große Teile des Handwerks konnten trotz Lockdowns arbeiten, wenn auch mit Veränderungen in den alltäglichen Abläufen. „Dies zeigt deutlich, wie krisensicher das Handwerk ist“, erläutert Marcus Otto, der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land. Dennoch wird das Handwerk oftmals unterschätzt. Zudem leidet es vielerorts unter Fachkräftemangel. Ein Grund hierfür ist unter anderem der demografische Wandel. Die Anzahl der jungen Menschen ist weniger geworden, viele davon drängen an die Universitäten.

Volksbank Oberberg eG

Deutliche Veränderung

Ebenfalls ein Grund, nicht den Weg ins Handwerk zu finden, ist das veraltete Image des Handwerks, das es im Kopf der potenziellen Auszubildenden, der Eltern und der Lehrer gibt. An einer Veränderung arbeitet die Kreishandwerkerschaft kontinuierlich. „Wir haben vor der Pandemie zahlreiche öffentlichkeitsstarke Aktionen umgesetzt, die auf das Handwerk und die Ausbildung aufmerksam gemacht haben“, berichtet Otto.


"Wir haben viele neue Ideen entwickelt und gehen diesen intensiv nach"


Dies ist nun erst einmal zum Erliegen gekommen. Generell ist Öffentlichkeitsarbeit in Pandemiezeiten ein herausforderndes Thema und benötigt neue Impulse. „Wir haben neue Ideen entwickelt und gehen diesen intensiv nach. Lassen Sie sich überraschen“, formuliert Marcus Otto weiter. So wird die Kreishandwerkerschaft Bergisches Land auch zukünftig unter Beweis stellen, dass Handwerk kreativ, modern, jung sowie inspirierend ist. Es sorgt mit neuen Wegen für Impulse.
  

Kontakt

Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Altenberger-Dom-Straße 200
51467 Bergisch Gladbach
02202/93590
www.handwerk-direkt.de