Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Feierliches Anleuchten und Martinsmarkt am Wochenende Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Schildgen erstrahlt wieder: Feierliches Anleuchten und Martinsmarkt am Wochenende

Bläser sorgen für stimmungsvolle Musik Foto: Anton Luhr

Mit Posaunenklängen, Leckerem vom Grill, Weckmännern und einem Zauberer für die Kinder läuten die Schildgener an diesem Wochenende den Beginn der dunklen Jahreszeit ein. Schon zum zwölften Mal lädt die IG Schildgen dazu am Freitag ab 18 Uhr auf den Platz gegenüber der Kirche zum Anleuchten ein. Am Samstag und Sonntag veranstalten die lokalen Schützen dann den Martinsmarkt im Bürgertreff.
   
Illuminierte Kirche

Die von Gottfried Böhm entworfene und im Oktober 1960 geweihte Herz-Jesu-Kirche ist das Wahrzeichen des Bergisch Gladbacher Stadtteils. Am Freitag werden ihre markanten Türme und Türmchen aufleuchten. Genauso wie die Altenberger-Dom-Straße, an der an diesem Abend zum ersten Mal die typische Sternen-Weihnachtsbeleuchtung angeschaltet wird. Dazu erklingen vorab feierliche Töne vom Altenberger Posaunenchor, dazu gibt es Speisen und Getränke. Das Anleuchten hat Tradition und ist ein liebgewonnenes Event im Stadtviertel.
  
„Es wird sehr gut besucht, der Platz war in den vergangenen Jahren immer voll“, sagt Peter Koch von den Schützen, die an diesem Abend für die Getränke verantwortlich sind. Am Grill stehen die Karnevalisten der KG Blau-Rot Schildgen. Für die Kinder kommt ein Zauberer vorbei, sie können in der Hüpfburg toben. Zudem verteilt die IG Schildgen kostenlos Weckmänner – gestiftet von der Konditorei Pieper. „Wir freuen uns auf einen schönen Abend der Dorfgemeinschaft“, sagt die IG-Vorsitzende Andrea Dinter. „Bekannte und Nachbarn treffen, plaudern und bei guter Verpflegung einen netten, geselligen Abend verbringen.“

"Geselliger Abend bei guter Verpflegung"

Handgemachtes wird verkauft

Für die kalte Jahreszeit eindecken können Besucher sich dann am Samstag und Sonntag auf dem Martinsmarkt der Schützenbruderschaft Sankt Sebastianus im Bürgertreff. Jeweils ab 13 Uhr gibt es dort viel Handgemachtes von Privatleuten zu kaufen. Schals und Handschuhe aus Strick, selbst kreierte Deko und brillante Glaskunst stehen zum Verkauf, ebenso wie selbstgemachte Spezialitäten wie Marmeladen und natürlich Kaffee, Kuchen und frische Waffeln. An die Kinder wurde ebenfalls gedacht: An Karussell, Hüpfburg, Zaubervorführungen und Stockbrotbacken am offenen Feuer werden die jungen Gäste ihre Freude haben. Am Sonntag ist um 13 Uhr Frühschoppen, um 15 Uhr spielt erneut der Posaunenchor und die Schützen laden in ihren in den Bürgertreff integrierten Schießstand ein. Dort präsentieren sie ihre Räume und den Lasergewehrstand für Kinder. Ab 13 Uhr kann jeder am Martinsgansschießen teilnehmen.
  
zurück zur Übersicht Rhein-Berg
Datenschutz