Spezialeinsatzkräfte stehen auf dem Bordstein vor einer Siegburger Schule.

Eilmeldung

Zeugen berichten von Schüssen: Amokalarm an Siegburger Schule

Abo
Login

Rundschau PLUS abonnieren

Zum Abo-Shop

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Perspektiven für Rhein-Erft: Video-Wettbewerb
KURZ & KOMPAKT
Perspektiven für Rhein-Erft: Video-Wettbewerb
Perspektiven für Rhein-Erft: Video-Wettbewerb

Beide Gruppen zusammenbringen will der Video-Wettbewerb „Job4futuRE - Meine Perspektive im Rhein-Erft-Kreis“, der in diesem Jahr erstmalig für die Berufskollegs im Rhein-Erft-Kreis durchgeführt wird. In einem kurzen Video stellt ein Schülerteam, betreut durch eine Lehrperson einen Beruf vor, der sich durch die Digitalisierung und den technischen Fortschritt verändert. Ebenso soll ein entsprechendes Unternehmen, das den ausgewählten Beruf anbietet, im Video vorgestellt werden. Dabei spielt die kreative Darstellung des Berufes eine wichtige Rolle bei der Bewertung. Eine Jury bewertet die eingereichten Videos beim großen Finale am 19. März 2024 im MEDIO.RHEIN.ERFT in Bergheim. Dort werden die eingereichten Videos gezeigt, die Besten prämiert und anschließend auf der Job4futuRE-Webseite veröffentlicht.

Das Siegerteam erhält 750 Euro, die Zweitplatzierten 500 Euro und für den dritten Platz gibt es 250 Euro. Interessierte Schülergruppen können sich bis zum 3. November auf www.job-4-future.de anmelden. Interessierte Unternehmen, die die Schülerinnen und Schüler mit Informationen und Filmaufnahmen unterstützen möchten, melden sich bei der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft: E-Mail an: dsc@wfg-rhein-erft.de oder per Telefon: 02271/9949915. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH, dem Rhein-Erft-Kreis sowie der Bundesagentur für Arbeit, Brühl veranstaltet.


Job-Perspektiven im Rhein-Erft-Kreis

Spaß an einem Beruf mit Perspektive zu haben ist ein wichtiges Ziel der künftigen Fachkräfte, wenn es um die Berufswahl geht. Doch welche Berufe können das bieten und sind auch in Zukunft gefragt? Welche Rolle spielt dabei die digitale Transformation? Während Schülerinnen und Schüler sich mit dem auseinandersetzen, was Berufe bieten, müssen sich Unternehmen zunehmend und intensiv darum kümmern, Fachkräfte und Auszubildende für sich verändernde Berufsbilder zu gewinnen.