Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Specials: Rhein-Erft

Der traditionelle Martinsmarkt stimmt Besucher perfekt auf die baldige Adventszeit ein Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Schlemmerzeit in der schönen Schlossstadt: Der traditionelle Martinsmarkt stimmt Besucher perfekt auf die baldige Adventszeit ein

Hell erleuchtet strahlt die Fußgängerzone der Schlossstadt im Dunkeln Foto: Britta Havl

Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und die Vorfreude und besinnliche Stimmung auf die Weihnachtszeit stellt sich langsam ein. Vom 8. bis 10. November findet der 21. Martinsmarkt der Werbe- und Parkgemeinschaft Brühl (Wepag) statt. Diese alljährliche Veranstaltung bietet die perfekte Einstimmung auf die baldige Adventszeit und verleiht der Stadt eine stimmungsvolle und wohlige Atmosphäre.
Heimdecor Fachmarkt Zündorf GmbH
Handwerkliche Unikate
Handwerkliche Kunst kann bestaunt und gekauft werden Foto: Britta Havlicek
Handwerkliche Kunst kann bestaunt und gekauft werden Foto: Britta Havlicek
Nicht nur für die Bewohner in Brühl ist der Martinsmarkt jedes Mal ein Highlight. Seit der Premiere im Jahr 1998 ist das Event auch in den Köpfen der Menschen aus dem Umland fest verankert und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Möglichkeit, bei Lichterglanz zu stöbern, kramen, staunen und bereits die ersten Weihnachtsgeschenke zu kaufen macht nach wie vor die Attraktivität des Martinsmarktes aus. Etwa 50 Aussteller präsentieren vom 8. bis 10. November ihre Waren und verwandeln die Fußgängerzone in ein großes Kaufhaus. Historisches Handwerk, Unikate, Trödel sowie ausgefallene Kreationen aus unterschiedlichen Materialien finden sich beim Bummel über den Markt. Aber auch Nützliches wie etwa selbstgezogene Kerzen, Weihnachtsschmuck und Accessoires wie Taschen, Hüte oder Schmuck. Die Brennerei Nebes stellt ihre prämierten Obstbrände vor. Heidi Krawczyk zeigt ihre Fertigkeit an der Töpferscheibe und lädt Kinder zum Mitmachen ein. Wer auf der Suche nach ausgefallener Weihnachtsdekoration ist, kann sich vor Ort in filigraner Handarbeit hergestellte Krippenfiguren aussuchen.

Kulinarisches Angebot

Auch die kulinarischen Gaumenfreunden stehen im Mittelpunkt des Marktes. Dabei hat das Warten auf den ersten Glühwein des Jahres ein Ende. Kaum ein Getränk passt so gut zur kalten Jahreszeit wie dieses. Neben weißem und rotem dürfen sich Besucher auf wärmende Heißgetränke wie Feuerzangenbowle und Eierpunsch, herzhafte Flammkuchen sowie süße Crêpes freuen.

"50 Aussteller präsentieren ihre vielfältigen Waren"

Verkaufsoffener Sonntag

Der Brühler Martinsmarkt ist am Freitag von 14 bis 19 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Geschäfte der Innenstadt haben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr ebenso geöffnet und bieten die Möglichkeit zum ausgedehnten Einkaufsbummel. Das Parkleitsystem an den Zufahrtsstraßen weist freien Parkraum zu. Das Parkhaus am Krankenhaus steht für die Besucher bereit, die Tiefgarage am Kaufhof ist während der Einkaufszeit am Sonntag geöffnet.Zudem sind auch Busse, Bahnen und Anrufsammeltaxen an diesem Wochenende im Einsatz.

zurück zur Übersicht Rhein-Erft
Datenschutz