Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

In den kommenden Wochen ist es wieder soweit und in vielen Werkstätten sind Überstunden fällig: Reifenwechsel ist angesagt Bild: milan/stock.adobe.com

ANZEIGE

Sommerreifen: Das sind die besten Modelle Der ADAC hat einmal mehr getestet, welche neuen Pneus sich für die warme Jahreszeit anbieten

2.03.2021

Wer neue Sommerreifen braucht, findet ein großes Angebot in guter Qualität vor. Das zeigt der aktuelle Test des ADAC. Der Club hat insgesamt 32 Modelle für die Kompaktklasse (Reifendimension 205/55 R16) und die Mittelklasse (225/50 R17) unter die Lupe genommen. Sie mussten sich in den Kategorien „Trocken“, „Nass“, „Geräusch“, „Kraftstoffverbrauch“ und „Verschleiß“ bewähren. Sieben Modelle, also rund ein Fünftel aller getesteten, schnitten „gut“ ab, rund zwei Drittel (23 Modelle) „befriedigend“, ein Reifen „mangelhaft“.

Der einzige runderneuerte und mit 42 Euro billigste Reifen wurde „ausreichend“ bewertet. Laut ADAC hat die Reifenqualität in den letzten Jahren zugelegt. Und durch die anspruchsvollen Testkriterien könnten bereits Reifen mit „befriedigend“ empfehlenswert sein. Bei den Reifen in der Dimension 205/55 R16 konnten drei Modelle ein „gut“ erreichen: der „Continental Premium Contact 6“ (Note 2,2) für 94 Euro, der „Semperit Speed-Life 3“ für 76 Euro (2,2) sowie „Bridgestone Turanza T005“ für 87 Euro (2,3). Alle drei Alleskönner, die laut ADAC in fast allen Kategorien gut abschnitten. Einer der elf Reifen mit dem Urteil „befriedigend“ (2,6) ist der „Goodyear Efficient Grip Performance 2“ für 89 Euro.

Er ist der Verschleiß- Sieger und schaffte im Test 55.000 Kilometer – doppelt so viel wie ein ebenfalls mit „befriedigend“ (3,0) bewerteter Reifen für 71 Euro. Bei den Reifen in der Dimension 225/50 R17 heimste ein Quartett die Note „gut“ ein. So benotet sind der „Falken Azenis“ (2,1) für 118 Euro, der „Continental Premium Contact 6“ (2,2) für 148, der „Kumho Ecsta PS71“ (2,3) für 108 sowie der „Bridgestone Turanza T005“ (2,5) für 138 Euro – auch sie bewährten sich bei Nässe, im Trockenen und zeigten sich sparsam bei Verbrauch und Verschleiß. Zwölf Modelle sind „befriedigend“, eines ist „mangelhaft“ (4,9): Der Reifen eines bekannten Markenherstellers für 116 Euro zeigte zu schlechte Ergebnisse beim Bremsen auf Nässe. Das Auto kam damit fast zwei Fahrzeuglängen später zum Stillstand als mit dem Besten Reifen in dieser Größe: dem „Semperit Speed-Life 3“ für 126 Euro, der insgesamt „befriedigend“ (2,9) abschnitt. (Mit Material von dpa.)