Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

Gepflegte Beete um Straßenbäume verschönern die Viertel Bild: Peter Johann Kierzkowski

ANZEIGE

Aktiv in der Natur für mehr Fitness und Wohlbefinden Kölner Sportpark: „Trimm Dich!“-Anlagen bieten vielfältige Bewegungsmöglichkeiten an der frischen Luft

10.06.2021

Raus in den Wald und sportlich aktiv sein: Wer nicht nur durch das Gelände joggen, sondern seinen Körper vielfältig trainieren möchte, kann einen „Trimm-dich“- Parcours ausprobieren. Der erste Fitness-Pfad Deutschlands wurde 1962 in Münster installiert. Rasch entstanden überall im Land im Zuge der DSB-Kampagne „Trimm Dich durch Sport“ die gleichnamigen Anlagen. Nach ihrem Höhepunkt in den späten 1970er-Jahren flaute die Bewegung merklich ab, ist aber seit einigen Jahren wieder im Aufwind.

Kostenlos Sport treiben

Der ehemalige FC-Profi Matthias Scherz hat im Jahr 2012 mit seinem Verein „Scherz e. V.“ rund 50.000 Euro am Heinrich-Stevens-Weg im Stadtwald in der Nähe zum Adenauerweiher in eine „Trimm-dich“-Anlage investiert. Denn sein Verein baut, gestaltet und unterstützt öffentliche Orte, an denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene kostenlos Sporttreiben können. Vier Jahre später eröffnete der TPSK 1925 e. V., einer der größten Kölner Breitensportvereine, in seinem Sportpark ebenfalls einen Outdoor-Fitness-Parcours. Der viel frequentierte Kurs auf dem weitläufigen Gelände am Freimersdorfer Weg 4 in Bocklemünd ist seither öffentlich zugänglich, sodass sich neben den Vereinsmitgliedern vor allem Freizeitsportler aus den umliegenden Bezirken Widdersdorf, Bocklemünd, Vogelsang und Bickendorf fit für den Sommer machen können. Eine Übersicht der Kölner Übungsgeräte findet sich online auf dieser Webseite:

» www.trimm-dich-pfad.com