Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt

Specials: Köln

Sandra Wüst und Thomas Engel feiern ihre erste Session auf den kölschen Bühnen für die Prinzen-Garde Image 1
Anzeigen
ANZEIGE

Ein neues Tanzpaar: Sandra Wüst und Thomas Engel feiern ihre erste Session auf den kölschen Bühnen für die Prinzen-Garde

Sandra Wüst und Thomas Engel sind das neue Tanzpaar der Prinzen-Garde Foto: Prinzen-Garde

Prinzen-Garde 

Ein bisschen aufgeregt sind sie schon, Sandra Wüst und Thomas Engel, das neue Tanzpaar der Prinzen-Garde Köln. Sie haben sich gemeinsam darum beworben, trainierten und trainieren intensiv und sind – was nicht so oft vorkommt – auch privat ein Paar. Das hat zweifelsfrei den Vorteil, dass keiner von beiden auf den jeweiligen Partner warten muss, der während der jecken Zeit so gut wie nie zu Hause sein kann. Das Duo können die Session gemeinsam genießen – als Tanzpaar sind sie also quasi eine Idealbesetzung. Beide kennen sich aus dem Tanzcorps der „KG Seiner Tollität Luftflotte“ und arbeiteten dort bereits zusammen. Das Corps ist für seine akrobatischen Choreografien bekannt, und es steht zu vermuten, dass diese Erfahrung auch die Vorführung der Regimentstochter und ihres Tanzoffiziers bei der Prinzen-Garde prägt.Ein bisschen aufgeregt sind sie schon, Sandra Wüst und Thomas Engel, das neue Tanzpaar der Prinzen-Garde Köln. Sie haben sich gemeinsam darum beworben, trainierten und trainieren intensiv und sind – was nicht so oft vorkommt – auch privat ein Paar. Das hat zweifelsfrei den Vorteil, dass keiner von beiden auf den jeweiligen Partner warten muss, der während der jecken Zeit so gut wie nie zu Hause sein kann. Das Duo können die Session gemeinsam genießen – als Tanzpaar sind sie also quasi eine Idealbesetzung. Beide kennen sich aus dem Tanzcorps der „KG Seiner Tollität Luftflotte“ und arbeiteten dort bereits zusammen. Das Corps ist für seine akrobatischen Choreografien bekannt, und es steht zu vermuten, dass diese Erfahrung auch die Vorführung der Regimentstochter und ihres Tanzoffiziers bei der Prinzen-Garde prägt.

Als Stewardess begeistert

Sandra Wüst ist 23 Jahre alt, in Köln geboren und schon seit 19 Jahren tänzerisch aktiv. Zunächst bei der Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde e. V. In den vergangenen fünf Jahre agierte Sandra bei der Luftflotte, wo sie als Stewardess gemeinsam mit der ganzen Truppe die Kölner Karnevalisten begeisterte. Sandra studiert zurzeit BWL an der Universität Köln. Dass ihr der Karneval im Blut liegt, ist daran festzumachen, dass sie von früh auf damit in Berührung kam. Schließlich ist ihr Vater Joachim Wüst, der schon seit einigen Jahren Vizepräsident des Festkomitees Kölner Karneval ist und sich zudem in der KG Große Kölner ebenfalls im Vorstand engagiert.

Langjährige Erfahrung

Thomas Engel ist 29 Jahre und ebenfalls seit vielen Jahren tänzerisch im Karneval aktiv. Er arbeitet als Zimmerermeister außerhalb von Köln. Engel hat ebenfalls langjährige Erfahrung, er war zehn Jahre im Tanzcorps der „Luftflotte“. Dort erlernte er das notwendige Rüstzeug für einen Tanzoffizier: Körperspannung und Kraft für die Hebefiguren, Gelenkigkeit und sich im Takt bewegen können, dabei gleichzeitig Persönlichkeit zu zeigen, selbstbewusst und charmant.

"Das neue Duo hat sich gegen sehr starke Konkurrenz durchgesetzt"

Tolle Erlebnisse

Die Geschichte des „neuen“ Paares ähnelt in vielem der von Tina Mertens und Alexander Ritter, die sieben Jahre lang für die Garde tanzten. Ebenfalls haben sie, bevor sie Regimentstochter und Tanzoffizier wurden, bei der Luftflotte getanzt. Sie haben nach der vergangenen Session als eines der dienstältesten Tanzpaare Kölns Schluss gemacht. Ihr Fazit: „Wir haben zusammen angefangen, wir hören auch zusammen auf. Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Und wir haben in all den Jahren mit dem Korps so viele tolle Sachen erlebt, die für uns als Privatmenschen nicht möglich gewesen wären.“

Chance ergriffen

All das kommt auf das neue Tanzpaar der Prinzen-Garde noch zu. Mit ihrer Persönlichkeit, Souveränität und tänzerischen Können haben sich Sandra Wüst und Thomas Engel, gegen eine große und starke Konkurrenz durchgesetzt und den Entscheidern gezeigt, was sie draufhaben. Das war ihr ganz großer Wunsch. Nun haben sie die Chance ergriffen und werden in Weiß und Rot durch hoffentlich viele schöne und unfallfreie Sessionen tanzen.

Zu Fuß und zu Pferd

Die Prinzen-Garde bestand in den ersten Jahren ihres Bestehens ausschließlich aus Fuß- und Reiterkorps. Das Fußkorps zeichnet sich durch die blinkenden Goldhelme aus, die an die Grenadiermützen des Alexander-Garde-Regiments angelehnt sind. Das Reiterkorps trägt den Dreispitz mit Federbusch. Die herrlichen weißroten Uniformen, die überwiegend preußisch und teils österreichischen Mustern entnommen wurden, werden im Volksmund „Mählsäck“ genannt und sind heute aus dem Kölner Fastelovend nicht mehr wegzudenken.
zurück zur Übersicht Karneval im Veedel
Datenschutz