Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

Das digitalisierte Gebäude „Vorum“ entsteht an der Vitalisstraße¨Bild: Vorum

ANZEIGE

Ein smartes Gebäude in Köln-Bickendorf erleichtert den Alltag Mit dem Kölner Neubauprojekt „Vorum“ erreicht die Digitalisierung der Arbeitswelt das Veedel

9.09.2021

In Kürze entsteht an der Vitalisstraße in Bickendorf das „Vorum“ als eine komplett digitalisierte Büroimmobilie. Sie wurde nach einem „Human Centric Building“-Konzept entwickelt. Denn das smarte Gebäude soll seine Nutzer und ihre Bedürfnisse zu verstehen „lernen“ und dann entsprechend darauf reagieren. Die technologischen Prozesse und Funktionen regelt der intelligente Kern des Gebäudes in Echtzeit – angepasst an den Bedarf der Beschäftigten.

Steuerung per App

Das Gebäude soll zudem über eine Luftanlage mit HEPA-Filtern verfügen, die bis zu 99 Prozent der Aerosole, die Viren enthalten könnten, filtern. Weiterhin können die Menschen, die im „Vorum“ arbeiten, viele Funktionen des Arbeitsalltags per App über das eigene Handy steuern. Sie gelangen per Keyless Entry ins Gebäude und müssen keine Türklinken, Lichtschalter oder Thermostate berühren.

Dazu gibt die App über „Heat Maps“ Auskunft zur Auslastung bestimmter Areale im Gebäude, zum Beispiel der Kantine, sodass Menschenansammlungen gemieden werden können. Künftig bildet das „Vorum“ ein Gebäudeensemble mit dem benachbarten Neubau „The Ship“ und der historischen Alten Wagenfabrik. Der Bauherr des neuartigen Komplexes Dr. Oliver Steinki fasst zusammen: „Wir schaffen mit dem ‚Vorum‘ einen Marktplatz für Interaktion und Inspiration. Unser Ziel ist es, eine ideale Arbeitsumgebung zu kreieren, die voll und ganz auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet ist.“

» www.vorumcologne.com