Nachrichten aus Köln, der Region und der Welt
Anzeigen

Ein falsch betanktes Auto kann eine teure Reparatur auslösen Bild: Sandor Jackal/stock.adobe.com

ANZEIGE

Wenn der Zapfhahn sich verirrt hat Tankfehler sind schnell passiert–was tun, wenn der falsche Sprit im Tank gelandet ist?

1.12.2020

Viele Motoren verzeihen falschen Kraftstoff nicht. Deshalb lautet die oberste Regel in einem solchen Fall: Den Motor gar nicht erst starten. Wird einem das Malheur erst unterwegs bewusst, sollte umgehend der Motor aus- und ein Fachmann eingeschaltet werden. Der entfernt gegebenenfalls den falschen Sprit mit einem speziellen Absauggerät wieder aus dem Tank.

Allergische Reaktion. Ältere Motoren verzeihen falschen Kraftstoff eher. So etwa beim häufigsten Tankfehler,wenn ein Dieselfahrzeug Benzin eingefüllt bekommt. Das kann auch bei modernen Autos bei kleinen Mengen Benzin ohne Schaden abgehen. Moderne Dieselmotoren mit Common-Rail-Einspritzung hingegen reagieren auf Benzin im Sprit „allergisch“: Da können schon kleine Mengen des falschen Kraftstoffs einen Austausch des kompletten Einspritzsystems erforderlich machen – eine solche Reparatur geht ins Geld. Weniger häufig kommt falsches Betanken von Benzinern mit Diesel vor–nicht zuletzt deshalb, weil die Diesel-Einfüllstutzen heute in der Regel größer sind als die Tanköffnungen von Autos mit Benzinmotoren. Allerdings sind immer noch Fahrzeuge unterwegs, bei denen ein Tankirrtum möglich ist. In einer solchen Situation ist es ebenfalls ratsam, den Motor erst gar nicht anzulassen.

Fachmann hinzuziehen. Wurde Normal/Super statt Super/Super plus getankt, ist ein Abpumpen meist nicht erforderlich. Allerdings sollte der Motor in einem solchen Fall nur noch sehr schonend gefahren werden: also keine großen Beanspruchungen wie Vollgas oder schwere Lasten. Außerdem empfiehlt es sich, so viel Benzin der richtigen Sorte nachzutanken wie möglich, um die falsche Beimischung möglichst zu verdünnen. Laut ADAC unterscheiden sich die Empfehlungen bei einem Tankirrtum je nach Modell zum Teil deutlich. Daher sollte im Zweifelsfall der Rat eines Fachmanns her. (mit Material von ampnet)