Spezialeinsatzkräfte stehen auf dem Bordstein vor einer Siegburger Schule.

Eilmeldung

Zeugen berichten von Schüssen: Amokalarm an Siegburger Schule

Abo
Login

Rundschau PLUS abonnieren

Zum Abo-Shop

Artikel teilen

Schriftgröße ändern

Artikel zur Merkliste hinzugefügt

Rückgangig

Artikel von der Merkliste entfernt

Sie folgen nun

Rückgangig

Sie folgen

Herbst ist die beste Zeit zum Wandern und Biken in Deutschlands nördlichstem Mittelgebirge. Magische Gebirgswelt hat eine überraschende Bandbreite an Erlebnissen.
Harzer Tourismusverband: Zauberhafter Herbst im Harz - Finde Deinen Lieblings Harz in der magischen Gebirgswelt! 
Harzer Tourismusverband: Zauberhafter Herbst im Harz - Finde Deinen Lieblings Harz in der magischen Gebirgswelt! 
Harzdrenalin Megazipline. Bild: Harzdrenalin

Verdiente Auszeit

Imposante Klippen, murmelnde Bäche, weite Aussichten, zauberhafte Täler und vielseitige Berge - all das ist der Harz. An sonnigen Tagen strahlt das Laub der Bäume in einigen Regionen in allen Rot-Orange-Tönen, aber auch bei Nebel und leichtem Regen lohnt sich ein Spaziergang in der Natur, um den Zauber der magischen Gebirgswelt zu erleben. Mit dem Nationalpark Harz, fünf Naturparken und dem Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz erstrecken sich großflächige Nationale Naturlandschaften über den gesamten Harz. Beim Wandern auf den über 8.000 ausgeschilderten Kilometern kann man die vielfältige Flora und Fauna bewusst genießen und den Alltagsstress hinter sich lassen. Mit etwas Glück lassen sich die Luchse im Bad Harzburger Luchsgehege, die Wanderfalken in den wilden Felsenlandschaften oder das Rotwild bei einer der angebotenen Wildtierfütterungen bestaunen. Für viele Besucher ist ein Aufstieg auf den mit 1.141 Höhenmetern höchsten Berg im Harz, den Brocken, ein absolutes Muss. Aber auch Radfahrer kommen auf ihre Kosten. Es gibt Streckenangebote für Rennräder, Mountain-, als auch E-Bikes auf denen man den Harz individuell erkunden kann.

Vielseitige Kultur

Wanderung auf der Günen Band-Tour. Bild: Sabrina Bechtold
Wanderung auf der Günen Band-Tour. Bild: Sabrina Bechtold

Eingebettet in diese facettenreiche Naturlandschaft sind es die malerischen Fachwerkstädtchen, anmutige Burgen und Schlösser, ehrwürdige Kirchen und Klöster und die Zeugen der Bergbauhistorie, die in eine jahrtausendealte Kulturgeschichte entführen. Bei einem Spaziergang durch die Gassen Wernigerodes ziehen Zeugnisse wahrer Fachwerktradition wie das „Krummelsche Haus“, das wohl schönste barocke Fachwerkhaus der Stadt, besondere Aufmerksamkeit auf sich. Aber auch das Schloß Wernigerode® und die nostalgischen Züge der Harzer Schmalspurbahnen prägen das Stadtbild. Eine faszinierende Bandbreite mittelalterlicher Architektur und Schatzkunst zeigen auch die ehrwürdigen Sakralbauten der Region, wie die Stiftskirche St. Servatii auf dem Schlossberg der UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg oder der Halberstädter Dom St. Stephanus mit ihren einzigartigen Domschätzen. Auf über 200 Quadratkilometern erstreckt sich das UNESCO-Weltkulturerbe „Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft“ – über- und unterirdisch eine der größten und ältesten Bergbauregionen in Europa. Mit seinen hochkarätigen Technik- und Kulturdenkmalen steht es stellvertretend für die spannende Geschichte des Harzer Bergbaus. 

Packende Action

Am Schlossberg Quedlinburg. Bild: A. Kaßner
Am Schlossberg Quedlinburg. Bild: A. Kaßner

Actionfans aufgepasst! Mountainbiker können ihr technisches Können in sechs verschiedenen Bikeparks auf die Probe stellen und finden auf über 2.300 km ausgeschilderten Routen der Volksbank-Arena Harz unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Wer noch mehr Nervenkitzel sucht, dem seien die Outdoor-Erlebnisse von Harzdrenalin an der Rappbodetalsperre empfohlen. Hoch hinaus – aber etwas ruhiger – geht es bis Ende Oktober in die Hochseilgärten, wo sich die ganze Familie an verschiedenen Strecken ausprobieren kann. Spaß pur ist ebenso bei den rasanten Abfahrten mit den Sommerrodelbahnen, Monsterrollern, Scuddys oder Zieseln garantiert. In schneereichen Wintern kann der Harz mit einem umfangreichen Wintersportangebot aufwarten, darunter 10 alpine Skigebiete, ein 500 km langes Langlaufloipennetz, Winterwanderwege oder 39 Rodelbahnen. Viele Ausflugsziele sind bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, die durch das HATIX-Ticket für viele Übernachtungsgäste kostenfrei genutzt werden können. 

Perfekter Genuss

Auch kulinarisch gibt es viel zu entdecken. Ob besondere Gaumenfreuden oder traditionelles Handwerk, an der Regionalmarke „Typisch Harz“ können die Verbraucher die besondere Qualität von Produkten aus dem Harz erkennen. Ob süß, herzhaft oder hochprozentig - hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein! Zum Genuss gehört aber auch, Körper, Geist und Seele einmal Ruhe zu gönnen. Wie wäre es hierzu mit einem belebenden Aufguss in einer der Saunalandschaften oder einem Rundum-Wellnesstag in einer der Harzer Thermen? Zahlreiche Angebote versprechen ein Wohlfühlprogramm zum Abschalten und Kraft tanken.

Wir bieten Dir eine Auszeit ganz nach Deinem Geschmack! Finde jetzt Deinen LieblingsHarz!

Mehr Inspirationen sowie alle Informationen gibt es unter www.lieblings-harz.de.

Harzer Tourismusverband e.V.
www.harzinfo.de